Trollkirche

Die Trollkirka ist keine gewöhnliche Kirche, sondern eine Höhle aus Marmor und Kalkstein, in der ein unterirdischer Fluss fließt und ein Wasserfall für Spektakel sorgt.

Du folgst einer 1,5-stündigen Wanderroute nach Trollkirka. Das ist ein anstrengender Weg, der gutes Schuhwerk und ein gutes Maß an Fitness erfordert. Denn der Weg führt auf einem Pfad voller Felsen bergauf. Die Höhle liegt mitten in den Bergen und ist 70 Meter lang. Am Ende der Höhle befindet sich ein Wasserfall, der in eine weiße Marmorschale stürzt. Hinter der Höhle befindet sich ein See, in dem du schwimmen kannst.

Du parkst an der RV64 und folgst den Schildern nach Trollkirka. Das ist eine etwa zweistündige Fahrt von den Wohnungen aus. Nimm eine Taschenlampe oder Stirnlampe mit! In der Höhle ist es stockdunkel, ohne Lampe ist der Weg nicht machbar. Wir haben es mit unserem Handy gemacht, weil wir die Lampe im Auto gelassen hatten. Das ist angesichts des unebenen Bodens nicht zu empfehlen. Im Inneren der Höhle muss man klettern, und das ist wirklich unglaublich aufregend.

de_DEDE